kleine Instrumentenkunde - Oboe

2008

 
 

Wie viele liebevolle und gut gemeinte Ratschläge, Hinweise und Erklärungen es doch zu einem einzelnen Instrument geben kann. Die „Orchester-Ente“ hat eine nicht ganz unbewegte Geschichte. Geprägt von vielen Missverständnissen und fast schon bösartigen Verleumdungen.


Viele Musikkolleginnen und Kollegen sind immer wieder erstaunt über die Eigenheiten der Oboe. Sei es die „wilde“ Mechanik, die weit zurückreichenden Wurzeln oder die Rohrbastelei. Ich möchte hier meinen kleinen Informationsbeitrag zu meinem Wahlinstrument leisten.


Viel Spass beim Stöbern und Staunen.


Bruno Kuhn

Wie definiert man ein Vierteltoninvertal?


Zwei Oboen im Unisono

Aus der Natur in den Konzertsaal

Rohrbau für Oboe

        Arundo Donax

        das wohklingende Holz

        Hobbyschreiner

        Rohrbau für Oboe


Klänge im Wandel der Zeit

Geschichte der Oboe (Einleitung)

        Aulos

        Antike

        Schalmei

        Mittelalter

        Hautbois

        Barock und Klassik

        Oboe

        19. Jahrhundert


Bilder Oboenweekend Herzberg


Links

www.oboes.ch

www.herzberg.org

www.georgrieger.com

www.vsl.co.at

www.idrs.org